Home
Aktuell
Termine
Vereinsgeschichte
Unser Verein
Musikverein
Trachtengruppe
Fotogalerie
Kontakt
Impressum

Trachtengruppe

Unsere Tracht
Die Reichenbacher Tracht ist in ihren Grundelementen wohl die evangelische Tracht des Hornberger Raumes. Starke Verbindungen gehen in den Raum St. Georgen, ja in das württembergische Gebiet. Vorab muss angemerkt werden, das es sich bei der beschriebenen Tracht um die Festtagstracht handelt. Zur täglichen Arbeit wurde einfachere Kleidung getragen.

Frauentracht
Der Bollenhut ist ein Strohhut, dessen Rand auf beiden Seiten mit einer weißen Gipsmasse bestrichen ist, damit die Krempe schön weiß und steif wird. Auf dem Kopfteil sind dann 14 wollene "Bollen" angeordnet, in rot für ledige Mädchen und in schwarz für die verheirateten Frauen.

Der Schäppel ist eine Krone aus verschiedenfarbigen, unterschiedlich großen, Glasperlen und Spiegeln. Zum Schäppel wird auch ein "Schäppelkragen", das ist eine Halskrause aus weißem, gestärktem Leinen, getragen. Außerdem trägt man zum Schäppel noch einen Gürtel aus Silberdraht, der mit Glasperlen und Spiegeln bestückt ist.

 

                          

Zum roten Bollenhut werden zwei Zopfmaschen und zum Schäppel drei in die Zöpfe eingeflochten. Der rote Bollenhut, sowie auch der Schäppel, der Gürtel und die Zopfmaschen dürfen erstmals an der Konfirmation und letztmals an der eigenen Hochzeit getragen werden. Ist das Mädchen verheiratet, trägt sie nur noch den schwarzen Bollenhut. Zur Frauen- und Mädchentracht gehört außerdem noch ein schwarzer Wiefelrock und ein schwarzer, geblümter Schurz aus Seide.

 

An dem Wiefelrock wird ein Mieder (Lieble) aus schwarzem Samt getragen. Der Kragen des Gollers ist mit Silberplättchen versehen, die als Abschluss eine Glasperle haben. Mieder und Goller haben keine Ärmel. Hier sieht man dann das blütenweiße Hemd mit rüschenartigen Puffärmeln bis zum Ellenbogen. Bei kühlerem Wetter wird dann noch der "Tschobe" getragen. Das ist eine schwarze Samtjacke mit rotem Futter. Alle Frauen und Mädchen tragen als Kopfbedeckung noch eine schwarze Kappe, die mit Spitzen eingefasst ist. Die Strümpfe sind aus weißer Angorawolle gestrickt. Außerdem werden dazu schwarze Schuhe getragen. 

 
                    Männertracht
 

 

 


Sie besteht aus einem Mantel, einem Brusttuch, aus einem weißem Hemd, sowie aus einer schwarzen Hose
und dem Hut.

Der Mantel ist aus dunkelblauem Tuch mit grünem Futter. Das Brusttuch besteht aus einem schwarzen Vorderteil aus Samt mit Knöpfen und einem blau-weiß gestreiften Hinterteil.
Das Futter ist weiß.

Unter dem Kragen des Hemdes wird ein schwarzes, schmales Halstuch getragen.
Schwarze Halbschuhe, schwarze Socken und ein runder,
schwarzer Filzhut  mit 
niedrigem Kopfteil
vervollständigen die Festtagstracht.

 

 

Top

Musik- und Trachtenverein Reichenbach e. V. | vorstand@mtv-reichenbach.de